Spieglein, Spieglein…

Das ist ja schon fast traumatisierend. Hier gibt es so viele Spiegel. Im Eingang der U-Bahn, im Supermarkt, im Restaurant und wenn keine vorhanden sind tut es auch das Fenster der U-Bahn. In der Handtasche darf auch keiner fehlen je größer desto besser. Ob Mann oder Frau, alt oder jung, beim Essen, vorbeigehen, im Aufzug oder sonst noch wo, es wird ständig kontrolliert ob die Frisur oder das Make-up noch in Ordnung ist. Das schlimmste ist: es scheint ansteckend zu sein…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: