Ich liebe Hunde

Ich liebe Hunde… Und die Koreaner anscheinend auch. Zwar ist dieses Tier in Korea von manchen Leuten als eine kulinarische Köstlichkeit angepriesen doch landest es nicht so oft im Kochtopf! Zum Glück.

Im Gegenteil, sind diese Tiere eher als kleine Freunde auf vier Pfoten oder würde ich schon fast behaupten, als kleines, schnuckliges Familienmitglied behandelt. Die Franzosen haben oft Hunde. Die Koreaner sind auf diese Ebene eine scharfe Konkurrenz.

Hier ist der Hund oft in Handtaschenformat zu finden. Macht ja in einer Großstadt auch Sinn. Und wie es in dieser Großstadt hier so ist, darf man nicht unschick auf die Straße gehen… Tja das gilt nicht nur für Menschen. Hier bekommt das Hündchen nicht nur eine Schicke Frisur, am besten mit gefärbten Pfoten aber auch ein Schickes Outfit und am besten noch mit Schuhe, Socken oder Hut! Das ist echt für meine Verhältnisse ziemlich lustig aus – das mit dem Outfit muss ich noch überlegen aber ich finde die kleine Doggies so schnucklig.

Ich werde verrückt. Wie werde ich hier 3 Jahre ohne einer davon überleben? Tja, da hätte ich vielleicht eine Idee: der Doggie Caffee!!

Das Prinzip ist einfach. Wer keinen Hund hat kann im Doggie Caffee sein Knuddle-ratio holen.

Beim Eintreten des Caffees muss ich meine Hände desinfizieren, dann darf ich ein Getränk aussuchen und bekomme ein DinA4 Blatt, wo alle Hunde in kleinen Passbildformat zu sehen sind. Über die drei ersten steht: „These dogs is bite! Don’t touch.“ Ok, macht Sinn, dass nicht alle der circa 20 Hunde den ganzen Tag gerne gestreichelt werden.

Ich setze mich an einem Tisch… kein Hund interessiert sich für mich. Na ja. Bei Ihrem Job hätte ich auch die Schnauzte voll von den Hundeliebhaber! Da schaue ich mich so um: drei oder vier Paare sind da. Monsieur, der wahrscheinlich seiner Freundin zur liebe hier ist, fotografiert die vor-freude-quietschende Freundin mit alle möglichen Hündchen.

Eine Gruppe Mädels ist circa 5 Minuten begeistert bis dass der Lieblings Hund mit orangefärbten Pfötchen gelangweilt auf dem Tisch einschläft. Tja was macht man dann? Man streichelt ihn weiter mit einer Hand und mit der anderen Spiel man mit dem Handy.

Alle Hunde sind sehr gepflegt doch wenn man wahrscheinlich nicht so oft Gassi gehen darf gibt es nur eine Lösung: einfach dort zu pinkeln wo man gerade steht. Das ist ja auch kein Problem denn wenn so etwas passiert kommt einer der Mitarbeiter mit einem Wischmop angerannt, macht sauber und desinfiziert!

Ok jetzt muss ich aktiv werden sonst werde ich gar keinen Hund geknuddelt haben. Dort auf einem Tisch liegt ein ganz süßer mit schwarzem Fell. Als ich ankomme scheint er sich total zu freuen. Er springt auf der Bank neben mir. Schnell muss ich feststellen, dass er mich zum fressen gerne hat. Erst wird an meiner Handtasche geknabbert. Oh je. Ich versuche ein Ablenkungsmanöver: jetzt knabbert er Hand eins und dann Hand zwei!!! Gut ich glaube ich sollte einen anderen, friedlicheren Hund aussuchen. „Doggie in Black“ ist da nicht so begeistert und möchte mich am liebsten ganz zerkauen. Er folgt mir und bleibt an meinem Rock festgebissen. Oh Hund was machst Du da! Stopp ruf ich laut. Die Leute kucken mich, der Hund auch und geht weg! Juhu! Ok, jetzt noch ein Paar Bilder und nach 30 Minuten habe ich ausgeknuddelt… war ja keiner so wirklich nett zu mir. Ich nehme meine Sachen und das DinA4 Blatt zum gehen. Da schaue ich noch kurz drauf. Oh! Doggie in Black ist auf Platz 3! „These dogs is bite…“ ok wahrscheinlich war ich selber schuld.

OK; abgehackt. Dieses Abenteuer habe ich ausprobiert. Bin nicht sicher ob ich es wiederholen werde 🙂

Advertisements

2 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. O-Lee
    Jun 06, 2012 @ 05:10:40

    Hi! Wie sind denn die Bedingungen für das einführen in Hunden nach Deutschland? Nicht vergessen mit 7 KG Gewicht dürfen sie bei manchen Airlines in der Kabine mitfliegen 🙂

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: