Das koreanische Lebensalter

Sag mir wie Alt Du bist…
damit ich weiß wie ich dich ansprechen soll

In Korea ist es nicht unüblich schon beim ersten Treffen nach dem Alter des Ansprechpartners zu fragen. Was in Europa, vielleicht schon unhöflich klingt, ist hier eine wichtige Information.

Durch den Einfluss des Konfuzianismus hat die Hierarchie eine sehr hohe Bedeutung. Diese wird durch unterschiedliche Merkmale festgelegt. Ein sehr wichtiger davon ist das Alter. Der Ansprechpartner wird in der Kategorie „Jünger als ich“ oder „Älter als ich“ gesteckt.
Diese Information ist besonders wichtig den es in der koreanischen Sprache keinen „Du“ oder „Sie“ gibt. Die Höflichkeitsform wird in der Auswahl der Endung eines konjugierten Verbs ausgedrückt. Und diese Auswahl kann nur gemacht werden, wenn man weiß wo in der Hierarchie der Ansprechpartner zu einem steht.

 

Es geht so weit, dass bei Freunde oder Familie nur selten die Vornamen benutzt werden. Wenn man Jünger oder Älter ist, ist man dann “kleiner Bruder” oder “große Schwester”. Beide „Kategorien“ haben Vor- und Nachteile. Eine junge Person, muss der älteste respektieren, weil er nun mal jünger ist, er kann aber auch die Hilfe und Unterstützung des Älteren erbitten. Die Pflicht des Älteren ist es, den Jüngeren zu helfen. (genau wie in einer Familie, oder :-))

„Wie alt bist Du?“ 
In Korea gar nicht so einfach zu beantworten!

Hier gibt es eine andere Lebensalter-Berechnung. So hat jeder Koreaner zwei alter: das Alter, das nach dem Sonnenkalender/Gregorianische Kalender geht, also wie in Europa und das Alter, das nach dem Mondkalender berechnet wird.

 Bei der Geburt ist jedes Kind schon ein Jahr alt. Dazu gibt es mehrere Erklärungen:

  • Die Erste wäre, dass die Zeit, d ie das Kind im Leib der Mutter verbringt mitberechnet wird (okay, das Kind bleibt keine 12 Monate, aber so feingranular sollte man nun auch nicht sein).
  • Eine weitere wäre, dass man in Europa die Jahre, die man schon hinter sich hat berechnet. In Korea berechnet man die Anzahl der Jahre, die man gerade auf der Welt verbringt. – Ich z.B. bin am 03.03.1980 geboren. Ich habe bis jetzt schon 32 Jahre gelebt. Allerdings, bin ich gerade dabei, mein 33 Lebensjahr zu leben. So bin ich in Deutschland 32 und in Korea 33.
  • Noch eine Erklärung könnte auch folgende sein: vor langer Zeit gab es in Korea die Zahl Null nicht. Dadurch fingen alle Berechnungen mit Eins an.

Der Geburtstag

Torten bei Paris Baguette

Torten bei Paris Baguette

Man wird nicht an seinem Geburtstag ein Jahr älter, sondern beim Jahreswechsel (Hier scheint es auch nicht ganz festzuliegen, ob das Gregorianische- oder Mondkalender gefolgt wird). Stellt euch mal das vor: das ganze Land wird gleichzeitig ein Jahr älter!

Das bringt aber auch Verwirrungen: ein Kind, das am 31. Dezember 2011 geboren wurde, wurde schon am 1. Januar 2012 (oder am Koreanischen Neujahr) zwei Jahre alt. Je nachdem an welchen Tag man geboren wurde kann das alter von ein bis zwei Jahre unterschiedlich zu der in Europa übliche Berechnung werden.

Allerdings scheint die Geburtstagsfeier doch noch am Geburtstag (des Gregorianische Kalender) zu sein. Schlimm wird es beim folgendem Beispiel: Die Generationen, die vor 1960 geboren wurden, feiern üblicherweise die „Geburtstagsparty“ am Tag Ihrer Geburt vom Mondkalender! Das heißt, dass dieser Tag jedes Jahr ein anderer ist (im Gregorianischen Kalender).

Das ist verrückt!! Ich hoffe, ihr seit nicht ganz durcheinander gekommen! Ich habe gehört, dass sogar die Koreaner manchmal durcheinander kommen, so sollen einige Internetseiten existieren, die einem helfen, sein alter zu berechnen…

Eigentlich ganz praktisch

Da das hierarchische System so wichtig ist, kann es sein, dass die Koreaner, entweder das Alter angeben das für die Situation gerade am günstigsten ist oder versucht sich zu rechtfertigen indem er erklärt, dass er am Anfang des Jahres geboren wurde, oder am Ende …. oder sogar, eine Verzögerung bei der Geburtsregistrierung (das ist mir schon passiert und ich konnte es zu erst nicht verstehen). Diese ganze Mühe wird gemacht nur um zu verhindern in einer unterlegene Position zu sein.

Wichtige Geburtstage

Eistorten – In Korea gibt es die verrücktesten Geburtstagskuchen!

Besonders wichtige Geburtstage in Korea sind die 100 ersten Tages eine Babys, der erste Geburtstag (vor langer Zeit starben so viele Kinder innerhalb der ersten Monate. Wenn er es bis zum ersten Geburtstag schaffte, war es schon ein sehr guter Zeichen und ein Grund zum Feiern) und der 60. Geburtstag (vor langer Zeit starben so viele Erwachsene vor dem 60. Geburtstag …). An diese Tage wird groß gefeiert. Ich bin mal gespannt, ob ich die Gelegenheit haben werde an so einer Feier teilzunehmen.

—- —- —-

Diese wertvolle Informationen habe ich im Gespräch mit Koreaner bekommen und auch in folgender Zeitschrift gefunden: „Culture Coréenne 한국문화 No 83 Automne / Hiver 2011“ Im Artikel „Le calcul de l’âge à la coréenne : un casse-tête pour les Occidentaux“ von CHO Yong-hee, professeur de coréen, Seite 13-15

http://www.culturecoreenne.fr/pdf/83.pdf

Advertisements

3 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. O-Lee
    Aug 02, 2012 @ 04:12:29

    Hmm Klingt echt kompliziert!

    Antwort

  2. herbert
    Aug 03, 2012 @ 10:04:33

    Klingt total spannend , aber das muss man erst einmal checken , ist im
    täglichen Leben wahrscheinlich gar nicht so einfach für einen Nichtkoreaner

    glg

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: