Hahoe Village – Andong

Das historische Dorf Hahoe, das seit 2010 auf die UNESCO-Liste des Welterbes ist, liegt in Pungcheon-myeon in Andong in der Provinz Gyeongsangbuk-do. Es ist ein wunderschönes kleines Dorf mit traditionelle koreanische Häuser.

Sehr besonders bei Hahoe ist, dass es sich um einen Sippendorf handelt „[…] deren Bildung vom koreanischen Neo-Konfuzianismus, vom Ständesystem mit der aristokratischen Yangban-Klasse und von der koreanischen geomantischen Lehre „Pungsu“ (Feng Shui) beeinflusst wurde.“ siehe https://www.koreana.or.kr:444/months/news_view.asp?b_idx=1086&lang=ge&page_type=list

Vor circa 600 Jahren kam der adelige Ruy-Clan aus Pungsan in Andong und ließ sich an der Stelle wo Hahoe jetzt liegt nieder. Bemerkenswert ist, dass heutzutage fast mehr als die Hälfte der Dorfbewohner immer noch vom Ruy-Clan stammen.

Wie gesagt, verfolgt dieser Ort die damals sehr wichtige koreanischen geomantischen Lehre. So liegt es auf einem kleinen Stück Land, das fast komplett von dem Fluss Nakdong umrandet wird. Auf einige Seiten stehen schöne Berge. Deshalb bedeutet der Name Hahoe so etwas wie (Vorsicht hier ist meine eigene nicht offizielle Übersetzung) „der Fluss der sich drumrum dreht“. Einige sagen es siehe aus wie eine Lotus-Blüte auf dem Wasser oder einem Boot auf dem Fluss. Ich persönlich finde die Lotus-Variante am hübschesten!

Es sind hauptsächlich zwei Häuservariante zu finden: die einen haben einen Stroh-bedeckten Dach, die anderen haben dunkle Ziegel.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wir durften ganz traditionell ein einem Hanok (traditionelles Haus mit Ziegeln) mit „ondol“ Boden übernachten. Dort wird direkt auf dem Boden geschlafen. Das ist für einen Europäer zwar gewöhnungsbedürftig aber gar nicht so dumm: da das Fußbodenheizung (ondol) seit hunderte von Jahre in Korea existiert, konnten schon die Menschen dort seit sehr langer Zeit schön warm schlafen! (Hätten die Europäische Adeligen oder generell gesagt, die meisten Bewohner Europas im Mittelalter das gewusst: sie wären im Winter bestimmt eifersüchtig geworden!)

Und!! Dort gab es einen ganz süüüüüüüüüüüüßen kleinen weißen knudeligen Hündchen, den ich richtig knudeln durfte!

Das Frühstück war auch unglaublich. Wir durften draußen vor einem hübschen Pavillon essen. Es gab wirklich viel zu essen und es war auch noch sehr lecker. Okay da muss ich wieder zugeben, dass es für einen europäischen Magen gewöhnungsbedürftig ist, Fisch, Suppe, Reis, Kimchi und sonst noch alles am frühen Morgen zu essen. Das geht bei mir auch nur ab und zu!

Bei der Besichtigung des Dorfes, hat ein netten Bewohner ganz toll posiert damit wir ihn fotographieren konnten (ehrlich gesagt, war es so eine Art touristenatraktion und er sitzt nicht immer so rum). Unweit davon stand einen Baum namens Samsindang wo die Göttin Samsin leben soll. Dieser Baum (auf english ist es ein zelkova tree, konnte den deutschen Namen nicht finden) soll 600 Jahre alt sein!! Bei dem Umfang glaube ich es gerne!

Ach ja, ich hätte es fast vergessen: die Queen Elizabeth war auch hier zu Besuch in Aprill 1999! So ist ihr sogar einen kleinen Museum gewittmet. Dort sieht man, was die Queen damals gegessen hat, auf welchen Stuhl sie saß, was für Geschenke sie bekommen hat. Kurz gesagt: ganz interessante Informationen 🙂

Bestimmt gibt es noch so viel zu sagen. Wir haben an diesem Wochenende so viel gesehen… am besten kommt Ihr mal zu Besuch und wir fahren nach Hahoe, es lohnt sich!

Wer mehr erfahren möchte: hier zwei drei Links mit mehr interessanten Informationen:

http://world.kbs.co.kr/german/event/chuseok_2010/index.htm
https://www.koreana.or.kr:444/months/news_view.asp?b_idx=1086&lang=ge&page_type=list
http://german.visitkorea.or.kr/ger/SI/SI_GE_3_1_1_2.jsp?cid=335331

http://www.hahoe.or.kr/adboard/index.php?doc=program/doc.php&do_id=19

Advertisements

3 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. O-LEe
    Okt 20, 2012 @ 06:58:23

    Hi Steffi, ihr entdeckt immer wieder sehr spannende Orte in Korea. Danke für das teilen!

    Antwort

  2. Tintin
    Okt 25, 2012 @ 08:16:44

    Hopla bien pris cette photos demain je là met sur le blog boissous

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: