Hanji Expo in Seoul History Museum

Wer hätte das gedacht. Papier kann viel stabiler und vielseitiger sein, als die meisten von uns – in Frankreich oder auch Deutschland – nur so denken. Und das ist in Korea schon lange bekannt.

So wurde schon seit dem 4. Jahrhundert Hanji benutzt um Fenster oder Boden zu bedecken.
Hanji bedeutet ganz einfach „koreanisches Papier“. Es wird aus der Borke des Maulbeerbaums produziert. Es ist besonders stabil und kann sich sehr gut formen lassen.

So wird es hier für Kunstobjekte verwendet, wie Bilder, aber auch Gegenstände, wie Lampen, Möbelstücke. Kurz gesagt, ich finde es unglaublich, was man alles mit Hanji machen kann.

Diejenigen die mich kennen, wissen wie gerne ich bastle. So konnte ich es mir in Korea nicht entgehen lassen, diese wunderbare Kunst auszuprobieren. Vor 1,5 Monate habe ich mich also bei einem Hanji Kurs vom SIWA Club – Seoul International Woman Association – angemeldet. Und schon nach kürzester Zeit teilte uns die Lehrerin mit, dass wir zum 50. Jubiläum von SIWA an einer Ausstellung teilnehmen werden.

Tja so war es, dass die Hanji Werke unseres Kurses, einschließlich meines im Seoul History Museum ausgestellt wurde.

Die Ausstellung war ein Erfolg und es ist wirklich ganz schmeichelhaft, seine Arbeit in einen so besonderen Ort zeigen zu dürfen.

Als Anfängerin habe ich einen viereckigen Tablett mit 4 kleine Teller gemacht (und leider noch nicht die schwarze Lampe). Dieser Kurs und das Hanji haben mich so begeistert, dass ich natürlich weiter mache: nun ist wirklich eine Lampe dran!

Wer noch mehr wissen möchte habe ich hier eine deutsche Seite über Hanji gefunden:
http://www.hanji.de/index.html
Und hier habe ich sogar eine Dame gefunden, die Hanji kurse anbietet (allerdings in Berlin, ist aber immer noch näher als Seoul) http://www.100hanji.de/hanji

Advertisements

2 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. herbert und gerti
    Nov 20, 2012 @ 09:13:19

    Wir gratulieren dir ganz besonders zu deinem schönen Erfolg , deiner Teilnahme
    an dieser Kunstausstellung und vor allem zu deiner tollen Arbeit

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: