Inwangsan

Der Weg ist staubig, trocken und steil. Die Forsythien sind in voller Blüte und die Pinien Bäume immer noch so grün. Die Sonne strahlt mitten im schönen blauen Himmel. Und doch ist es kühl, ich denke es liegt am eiskalten Wind der gerade so heftig weht. Man könnte denken wir wandern gerade auf das Landesinnere in die französische Provence an einen frischen Frühlingsmorgen. Tja, es ist Frühling aber mitten in der Stadt Seoul! Eine Megalopole in der wandern in der puren  Natur möglich ist!

Vor uns trottet ein dünner, sportlicher, 74. Jähriger Koreaner. Er ist in voller Wandermontur: Schuhe, Wanderhose, Jacke, Rucksack, Mütze, Sonnenbrille und moderner Wanderstock. In seinem Ohr steck ein Hörer: nicht das er schlecht hören würde, nein!! Der Hörer steckt an seinem I-Phone und trödelt Koreanische traditionelle Liedern. Der nette Rentner hat uns auf dem Weg aufgesammelt, als wir gerade auf unserem Samsung nach dem Weg suchten. Der Mann ist schnell. (später wird er uns sogar auf seinem Schrittzähler zeigen, dass er 14040 Schritte für diesen Weg gegangen ist!)
Wir folgen ihm Wortlos bis zur Spitze des Bergs. Er kann einige englische Wörter, da seine drei Töchter in USA leben. Aber richtig für eine Unterhaltung reicht es nicht. Also gehen wird leise hinter ihm. Vielleicht ist es ihm manchmal zu leise, denn er singt sogar los! Koreaner singen sehr gerne!

An der Spitze des Inwangsan angekommen kann ich meine Augen kaum glauben. Unten rechts ist das blaue Haus zu sehen (da wohnt die Präsidentin). Um den Berg rum liegt ganz Seoul. Der Blick ist unglaublich; atemberaubend: die Stadt, mit den Wolkenkratzer die gerade neben mini Hauser stehen, ist unendlich groß. Der Fluss schlendert mitten drin. Kleine, Spitzige Berge bringen ein wenig Grünes in das Ganze. Doch ist es nicht mal möglich die Grenzen Seouls zu sehen. Ich glaube, wenn man es nicht schon gesehen hat kann es sich nur schwer vorstellen.
Hier stehen leider ein Paar Polizisten (die ganz nett sind) und viele Schilder die es verbieten Fotos zu machen (aus Sicherheitsgründe, weil wir so nahe am Präsidenten Haus sind)

Nun geht es wieder still runter, wir folgen dem netten Opa. Der Weg ist steil. Es hat sich aber geloht! Wir sind mitten in der Natur… Mitten in Seoul!
Am Ende des Weges: 30 stockige Wohnhäuser. Wir sind zurück in der Realität.
Nach so einem netten Spaziergang lädt uns der sportliche Opa noch auf einen Bier und paniertes Huhn. Sogar ich bekomme einen halben Liter! Da wir uns immer nur extrem schwierig unterhalten können ist das auch in 15 Minuten erledigt. Wir verabschieden uns. Mir dreht leicht der Kopf aber es war ein super schöner Nachmittag!

Forsythien auf dem Inwangsan

Forsythien auf dem Inwangsan

Hier einige Info über Inwangsan
http://en.wikipedia.org/wiki/Inwangsan
Hier einige Bilder, die nicht von uns sind: http://www.google.com/search?q=inwangsan+seoul&sa=X&hl=de&tbm=isch&tbo=u&source=univ&ei=_ORsUZDlLuuRiQf5oIGoDg&ved=0CH4QsAQ&biw=1463&bih=716#imgrc=TZn88979PAtSnM%3A%3BtjCpPaOaVCrpvM%3Bhttp%253A%252F%252Fm3.paperblog.com%252Fi%252F42%252F422979%252Fseoul-inwangsan-L-8oUEIz.jpeg%3Bhttp%253A%252F%252Fde.paperblog.com%252Fseoul-inwangsan-422979%252F%3B480%3B360

Advertisements

4 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. O-Lee
    Apr 17, 2013 @ 05:48:28

    Was einem so passieren kann. Wandern mit einem alten Koreaner. Danke Steffi für diesen spannenden Eindruck.

    Antwort

  2. Jeannette
    Apr 17, 2013 @ 18:42:15

    Schön von euch zu lesen! Uns ging es in Las Vegas so, dass man das Ende der Stadt gar nicht sehen konnte, unglaublich! Schön, dass es in Seoul noch Natur gibt.

    Antwort

  3. stefinkorea
    Apr 18, 2013 @ 22:37:52

    Ja, schön, dass es hier noch etwas Natur gibt! .-)

    Antwort

  4. elisabeth
    Apr 19, 2013 @ 19:01:31

    Das klingt super nett! Macht Lust auf einen Besuch!

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: